Oslo - Aker Brygge - Veganer Reiseguide Oslo

Wer meinen Instagram Account verfolgt hat bereits mitbekommen was für eine aufregende Erfahrung hinter mir liegt. Geplant war ein freier Tag mit meiner besseren Hälfte in Birmingham, daraus wurde dann ziemlich spontan Oslo, da es auf Grund des Schnees zu vielen Flug Verspätungen letzte Woche kam. Mit ganz viel Glück und einer fabelhaften Crew (inkl. Cockpit) kam M. dann doch noch auf den letzten Drücker mit an Bord und wir konnten einen ganzen Tag in Norwegen genießen. Der Wetter Engel war auch auf unserer Seite und beschwerte uns einen traumhaften sonnigen Tag, an den ich mich lange zurück erinnern werde. Jetzt freut es mich euch meinen (veganen) Reiseguide Oslo vorstellen zu dürfen :)

Highlights

Ihr plant eine Reise nach Oslo? Hier sind meine Highlights auf den ersten Blick.

  • Summit Bar im 21. Stock des Radisson Blu Scandinavian Hotel
  • Funky Fresh Foods
  • Die Hafenpromenade
  • Skandinavische Einrichtungsläden
Oslo - Schlosspark im königlichen Schloss

Sightseeing & Shopping must-sees

Meine Highlights auf den 1. Blick stehen ja oben, ich möchte jedoch ein wenig genauer auf die Hotspots eingehen, die wir besucht haben und die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Um alles etwas übersichtlicher zu gestalten kategorisiere ich das Ganze lieber anstatt chronologisch vorzugehen. Somit könnt ihr direkt sehen, was für Euch brauchbar ist und was weniger in Euren Plan passt. Zu einigen pflanzlichen Essens Hotspots schreibe ich eine separate Bewertung, die ist jeweils auf den Namen verlinkt.

Da Oslo echt überschaubar ist kann man sehr viel an einem Tag unterbekommen und alles zu Fuß ablaufen. Das ist ein echter Pluspunkt.

  • Königspalast
  • Fußgängerzone
  • Ruine & Hafenpromenade. Falls die Sonne scheint ruhig mal ein paar Minuten auf eine Bank an den Hafen setzen, die Sonne und das Leben genießen.
  • Milla Boutique. Skandinavischer Einrichtungsschick im Einkaufszentrum Aker Brygge am Hafen.
  • Paleet Einkaufszentrum. Ist vom Design echt schön.
  • Summit Bar im 21. Stock des Radisson Blu. Unfassbare Aussicht, wundertolliges Ambiente, entspannte Sitzgelegenheiten, nettes Personal. Ein definitives MUSS! Aber… leider wirklich teuro.
  • Ebenfalls teuer aber ganz gut soll der Hop on Hop off Bus sein. Mit 36€ war uns das jedoch definitiv zu teuer.
  • Auch kann ich basierend auf Hörensagen die Museumsinsel sowie Holmenkollen als must-sees empfehlen. Nächstes Mal dann vielleicht.

Wo gibt’s was veganes bzw. pflanzliche Alternativen?

Kaffebrenneriet avd Universitetsgata

Wir wollten eigentlich im Nordvegan nebenan vorbei schauen, da die jedoch noch geschlossen hatten um 11 Uhr sind wir in die Kaffebrenneriet ausgewichen für einen Kaffee. Sojamilch gibt’s, der Preis ist okay für Oslo, das Ambiente ist wirklich schön. Lohnt sich! Adresse: Universitetsgata 18.

Oslo - Kaffebrenneriet dept Universitetsgata

Joe & the Juice

Egal wo, egal wann, ein guter Saft geht immer. Preis Leistung okay, geschmacklich ist für jeden etwas dabei. Leider gibt es noch kein veganes Sandwich, ein definitiver Minuspunkt. Adresse: u.a. im Aker Brygge Einkaufszentrum am Hafen.

Oslo - Aker Brygge - Joe & the Juice - Entrance

Lett

Quinoa Bowls, Acai Bowls, rohköstliche Törtchen und Balls. Besonders die Snicker Kugel kann ich sehr empfehlen. Adresse: Neben Joe & the Juice im Aker Brygge Einkaufszentrum am Hafen.

Oslo - Aker Brygge - Lett

The Fragrance of the Heart

Tagessuppe, Wraps, diverse Kuchen und Muffins uvm. Adresse: Fridtjof Nansens Plass 2.

Oslo - The Fragrance of the Heart

Funky Fresh Foods

Salate, Burger, Milkshakes, Kuchen uvm. Adresse: Hausmanns gate 16.

Oslo - Funky Fresh Foods - Eingang

smoothie Xchange

Säfte, Smoothies und Acai Bowls. Beim vorbei gehen gesehen – sah gut aus! Adresse: Olav Vs gate 6.

Oslo - smoothie Xchange

7Eleven

Smoothies. Säfte & Vitamin Shots (zB von Juiceriet) sowie Obst. Falls man mal ganz schnell ganz dringend n Vitaminkick benötigt.

Oslo - 7Eleven - Säfte & Vitamin Shots (zB von Juiceriet)

Ich hoffe ich konnte Euch ein paar Inspirationen und Anregungen geben. Falls ihr noch etwas habt, dass ich unbedingt in Oslo sehen muss, schreibt mir gerne!

Licht & Liebe,

Lxx

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Funky Fresh Foods – Summa summarum ein #thumbsup & dass es teuer ist, lässt sich in Oslo leider nicht […]

Kommentare sind deaktiviert.