Nationalpark - Mana Pools - Zebras

Halli Hallo, der Ein oder Andere hat eben schon eine Oster-Whatsapp Nachricht erhalten mit der Erinnerung, dass Hühnereier Menstruationsprodukte sind :D (natürlich hat sie auch Frohe Ostern gewünscht haha) Ich hoffe, ich habe niemanden damit vor den Kopf gestoßen (während ich das geschrieben habe, kam hingegen die Bitte eines Freundes, ihn künftig bitte aus der „Verteiler“ Liste auszusparen, ich habe noch nie missioniert und dabei solle es bitte auch bleiben :D oh oh haha sorry sir) nur langsam dürftet ihr mich kennen:  the truth, the whole truth and nothing but the truth auch wenn’s manchmal unangenehm ist zu hören. Also auch hier nochmals das von mir verschickte Bild :D da der Anlass doch so passend ist.

Osternachricht - Hühnereier Menstruationsprodukt

Anlass dieses, doch recht frühen Ostergrußes ist, dass ich ab Morgen bis Dienstag in und an der Grenze eines Nationalparks sein werde, wo es höchstwahrscheinlich kein Netz, geschweige denn Internet geben wird.

Das Gebiet heißt „Mana Pools“. Was mich genau dort erwarten wird (wie viele Leute dort dann sind, wie viele Kinder, wie ich mit dem Essen klar komme – anscheinend gibts jeden Abend BBQ), weiß ich noch nicht, daher mal sehen. Dienstag kam spontan eine Einladung von Freunden meines Gastvaters, dass wir doch an Ostern zu ihnen fahren sollen. Irgendwie haben sie eine Hütte irgendwo dort an einem Fluss, und es sei genug Platz für uns alle. Da meine Gasteltern noch nie dort waren, und meine Gastmutter auch nicht so viel direkten Kontakt zu diesen Freunden hat, war sogar anfangs Zelten im Gespräch. Das wäre ein Abenteuer gewesen. Aber anscheinend hat sich nun herausgestellt, dass es dort doch auch Strom gibt sowie Kühlschränke etc.

Nationalpark - Mana Pools - Reiseroute

Jedenfalls heißt es morgen um 4 Uhr aufstehen (das ist in bald nur noch 5 Stunden, Mist) um 5 Uhr fahren wir los. Freue mich schon wieder auf die Off-Road Strecke, das wird sicherlich wie auch letztes Mal spaßig. Falls es die nächsten Tage Regen geben sollte, kann es jedoch passieren, dass wir dort erstmal, wortwörtlich festhängen, anscheinend kann es Probleme mit den „Straßen“ geben. Schauen wir mal. Im schlimmsten Fall hört ihr halt erst übernächste Woche wieder was von mir :D Zusätzlich gibts doch viele Mosis (Moskitos), freue mich bereits schon auf die ganzen Stiche *juhu*. Meine Gasteltern haben schon ganz viel Anti-Moskito Zeugs zusammengestellt, mal sehen wie effektiv das ist und ggf. lerne ich ja das ein oder andere Mittelchen neu kennen.

Ansonsten war heute ein ziemlich hecktischer Tag, das ganze Haus war in Aufbruchstimmung. Vormittags habe ich heute so unfassbar leckere Kräcker gebacken, die mich total an Zuhause und meine Mutter erinnert haben. Eigentlich wollte ich das Rezept noch vor meiner Abfahrt posten, jedoch habe ich vergessen das Blech auszumessen. Daher wird das dann wohl erst nächste Woche hier auftauchen. Nachmittags war ich dann noch die letzten Einkäufe besorgen, man darf ins Nationalparkgebiet eigentlich keine Früchte mitnehmen. Meine Gastmutter meinte, Elefanten hätten auf der Suche schon Autos umgestoßen, und das nicht selten. Daher müsse man mit Vorsicht und keinesfalls leichtsinnig da ran gehen. Wir haben jetzt jedenfalls ein Paar Früchte dabei, die aber gut verpackt sind. Holla war aber viel beim Einkaufen los, nicht anders als in Deutschland vor Feiertagen :D Habe mich fast wie Daheim gefühlt. Übrigens: nur noch 15 Tage!! Langsam freue ich mich wirklich schon ein wenig, aber genau so freue ich mich auf die spannenden Tage, die nun noch vor mir liegen.

Also, Frohe Ostern an Alle. Habt ein schönes Wochenende und bis bald,

Lxx

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hatte in dem vorosterlichen Post ja erwähnt, dass ein Freund sich über meine Osternachricht beschwert hat und darüber, dass […]

  2. […] behindert und durch negatives Denken in einem Zustand der Vergangenheit festhält. Ich hatte in dem Vorosterlichen Post ja erwähnt, dass ein Freund sich über meine Osternachricht beschwert hat und darüber, dass […]